Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Die Bürgerinitiative Weserbergland wünscht allen Mitstreitern eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein gesundes und erfolgreiches 2015.

Das nächste Jahr wird bezogen auf den Kampf gegen den Suedlink entscheidend werden. Wir werden viel Durchhaltevermögen und Kraft benötigen, um den Widerstand nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern auch, weil wir den Druck noch erhöhen müssen. In den letzten Wochen sind wir ein gutes Stück voran gekommen, haben gemeinsam mit den anderen Bürgerinitiativen entlang der Trasse viel Aufmerksamkeit erregt. Diesen Schwung werden wir im neuen Jahr nutzen.

Oberstes Ziel muss eine Gesetzesänderung sein hin zur Voll-Erdverkabelung, oder die Verhinderung des Suedlinks. Gemeinsam werden wir das schaffen!

In diesem Sinne hier noch ein besinnliches Weihnachtslied (Dank an die Bürgerinitiative KibitzgrundAktiv):

Oh Trassenwahn, oh Trassenwahn,
der SuedLink geht uns alle an!
Die Politik lässt uns im Stich
und daher demonstriere ich!
Oh Trassenwahn, oh Trassenwahn,
der SuedLink geht uns alle an!

Oh Trassenwahn, oh Trassenwahn,
warum hört uns denn keiner an?
Wenn TenneT nun den Antrag stellt,
zerstört man uns die heile Welt!
Oh Trassenwahn, oh Trassenwahn,
warum hört uns denn keiner an?

Oh Trassenwahn, oh Trassenwahn,
wir klagen laut den Gabriel an!
Wenn Macht und Geld die Welt regier´n,
kann man die Hoffnung schnell verlier´n!
Oh Trassenwahn, oh Trassenwahn,
wir klagen laut den Gabriel an!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/d8d/77323234/files/2014/12/img_2942.jpg

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch“

  1. Der Wahlkampf für die Landtagswahl beginnt heute.

    Mein Wahlversprechen an SPD und Grüne: Auch gegen meine allgemeine politische Grundüberzeugung werde ich CDU oder FDP wählen.
    Ich werde auch nicht wahlverdrossen sein oder Linke,Splitter- oder Protestparteien wählen.
    Ich wähle eure politischen Gegner, um vor allem eure Amts-und Mandatsträger in den vorläufigen Ruhestand zu schicken.
    Ich werde mein Wahlversprechen halten.

    Sigmar Gabriel dürfte schnell aufwachen, wenn seine niedersächsische
    „Hausmacht“ in Gefahr gerät, abgewählt zu werden.
    Bei einer Stimme Regierungsmehrheit im Landtag kann er von seinen Wahlkampfstrategen errechnen lassen,wieviel Stimmen, entlang der Südlink Alt 091, reichen würden, wieder auf den Oppositionsbänken zu sitzen

    Dies würde ich als SPD Wähler meinen Abgeordneten transparent machen. Wählertransparenz.
    Ich bin persönlich wertkonservativer Pendelwähler zwischen SPD und CDU, mit Sympathien für die Grünen.
    Da muß ich andere Wege suchen meinen politischen Willen-

    Südlink ja- aber nur als komplette Erdverkabelung –

    zu verwirklichen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s