Archiv der Kategorie: Uncategorized

Mit Erdkabel wäre das nicht passiert!

Leider kein Aprilscherz:

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Traktor-Anhaenger-reisst-Hochspannungsleitung-ab,emlichheim132.html

Advertisements

Benötigen wir den Suedlink wirklich? Nein, nicht für die Energiewende!

Lesen Sie hier einen Artikel von

Gastautor Stephan Grüger (MdL, EUROSOLAR e.V.), 26.05.2015, mit aufschlussreichen Erkenntnissen zum Nutzen des Suedlinks auf http://www.energie-dialog-zukunft.de

Energiewende und Übertragungsnetze

Wir brauchen Energiespeicher für das Gelingen der Energiewende

Netzausbau ja – aber keine HGÜ-Leitungen

Einfache Geschichten lassen sich leicht verbreiten – das sagt aber nichts über ihren Wahrheitsgehalt aus. Zu diesen einfachen Botschaften gehört seit der 2005 von einem Konsortium aus den drei damaligen Netzbetreibern E.ON Netz, RWE Transportnetz Strom, Vattenfall Europe Transmission erstellten sogenannten „DENA-Netzstudie“ die Tatsachenbehauptung, dass in naher Zukunft „im Norden“ der Strom durch Windkraftanlagen produziert werde, der allerdings im Süden nach Abschaltung der dortigen Atomkraftwerke dringend benötigt wird. Daraus hat sich dann der landläufige Glaube entwickelt, es würde „im Norden“ in baldiger Zukunft mehr Windstrom produziert, als dort verbraucht werden könne.

Kein „Windstromüberschuss“ im Norden – auch nicht mit Seatec /Offshore-Windkraft…

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

Offener Brief mit Fragen an die Politik

Bürgerinitiative Weserbergland
http://www.bi-weserbergland.de

Vorab per E-Mail an alle Adressaten

Adressaten:
Ministerpräsident Niedersachsen Stephan Weil
Energieminister Niedersachsen Stefan Wenzel
Wirtschaftsminister Niedersachsen Olaf Lies
Landwirtschaftsminister Niedersachsen Christian Meyer
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel
Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt

Kopien an
Redaktion Focus
Redaktion Spiegel
Redaktion HAZ
Redaktion Plusminus
Redaktion Frontal

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir, die vom Südlink Betroffenen (z.B. Bürgerinitiative Weserbergland), haben einige Fragen um deren Beantwortung wir Sie bitten möchten. Bei den von TenneT vorgeschlagenen Trassenverläufen mit ihren Alternativen und den darauf basierenden intensiven Diskussionen bei den betroffenen Bürgern sind in letzter Zeit immer wieder Fragen aufgetaucht, die bisher weder von TenneT, der Bundesnetzagentur oder der lokalen Politik beantwortet wurden. Da TenneT den offiziellen Antrag nun bereits eingereicht hat, wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns diese Fragen zeitnah und konkret beantworten würden, denn ab der Antragseinreichung und der Prüfung durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) laufen die Fristen für die Bürgerbeteiligung.

Fragen an die Politik:

1) Warum ist vom Gesetzgeber die Freileitung als Haupttechnologie festgeschrieben worden, obwohl sich in einem Zeitraum von 10 Jahren technologisch viel verändert und es neue Entwicklungen gibt? Beispielsweise gibt es ein aktuell von ABB neu in den Markt gebrachtes Erdkabel, dass die von TenneT veranschlagten Kosten nach Angaben von ABB um mindestens die Hälfte reduziert.

Offener Brief mit Fragen an die Politik weiterlesen